Newsletter abonnierenNewsletter
An einen Kollegen senden
Die Verpackungs-Komplettlösungen von Specta haben in Saudi-Arabien großes Interesse geweckt
30.09.2019

Die internationale Konferenz Iron & Steel 2019 fand vom 16. bis 18. September in Riad statt. Dies ist die erste Veranstaltung dieser Größenordnung in Saudi-Arabien. An der Konferenz nahmen 850 Delegierte teil, darunter Vertreter führender Stahlhersteller aus der ganzen Welt. Specta wurde von Erik Helin, dem Präsidenten der Specta-Gruppe, und Michael Odikta, Vertriebsleiter für den Nahen Osten, vertreten.

Die Konferenz wurde von einer Non-Profit-Organisation organisiert – dem Nationalen Komitee der Stahlindustrie Saudi-Arabiens. Das Komitee wurde speziell gebildet, um attraktive Bedingungen für Entwicklung und Investitionen in diesem Wirtschaftssektor zu schaffen. Eine solche Aufmerksamkeit für die Metallurgie wird durch den Wechsel der wirtschaftlichen Akzente in den Golfstaaten von der Ölförderung zur Industrie hervorgerufen.

“Stahl ist das Fundament unserer Zukunft”, betonten viele Redner in ihren Vorträgen. Die Spitzenvertreter des Stahlsektors im Nahen Osten und in Europa diskutierten die aktuelle Lage des Stahlmarktes in der Region, prognostizierten zukünftige Wachstumschancen in diesem Sektor und skizzierten die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen den Stahlherstellern in den Golfstaaten.

Angesichts sich rasch verändernder politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und demografischer Trends muss sich der Stahlsektor rasch an ein sich veränderndes Umfeld anpassen. Es wurden jedoch positive Entwicklungen bei der Entstehung neuer Investitionsregionen festgestellt – Indien, Afrika und die Länder Südostasiens entwickeln sich derzeit rasant, und es besteht außerdem ein wachsender Investitionsbedarf für den Übergang in eine digitale Welt.

Analysten stellten fest, dass der Markt der Stahlindustrie im Allgemeinen keine globalen Turbulenzen erwartet – nach vorläufigen Schätzungen wird die Nachfrage nach Stahlprodukten langfristig langsam wachsen (mit Ausnahme der Länder des Verbandes der südostasiatischen Nationen (ASEAN) und Indiens), wo die prognostizierte Nachfrage zusammen mit der sich entwickelnden metallurgischen Industrie aktiv wachsen wird.

Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden wirtschaftlichen Veränderungen stoßen die Verpackungs- und Kennzeichnungslösungen von Specta für die Stahlindustrie auf großes Interesse bei den Stahlherstellern. “Für uns hat die Iron & Steel Konferenz große Perspektiven eröffnet”, sagte Erik Helin, Präsident der Specta Gruppe. Während der dreitägigen Konferenz hielt Herr Helin zahlreiche Treffen mit Branchenführern und saudi-arabischen Regierungsvertretern ab, darunter mit dem neuen Minister für Industrie und fossile Ressourcen, Bandar Alkhorayef. Während des Gesprächs mit Herrn Alkhorayef und Dr. Al-Jarbou, dem Präsidenten von Sabic, betonte Erik Helin die Bedeutung der Organisation der ersten metallurgischen Konferenz in Riad und stellte fest, dass dies der richtige Weg ist, um Investoren anzuziehen.

Mr. Erik Helin (CEO of Specta Group), Mr. Mohammed Saleh Al-Jabr (Vice Chairman National Committee for Steel Industry), H.E. Bandar Alkhorayef (new Minister of Industry & Mineral Resources)

Technologische Innovationen, die den saudi-arabischen Metallurgie-Sektor auf ein neues Niveau heben und die Produktionskosten senken werden, sind ein weiteres wichtiges Thema, das auf der Konferenz aktiv diskutiert wurde. In diesem Zusammenhang haben sich die Produkte von Specta, die alle modernen Anforderungen erfüllen, als relevant und gefragt erwiesen.

Während der Treffen von Herrn Helin mit den Leitern der metallurgischen Unternehmen, Herrn Singh (Sulb), Herrn Khawagi (Solb Steel), Herrn Longobardo (Arcelor Mittal Jubail), Herrn Al-Zahrani (Hadeed), Herrn Hamza (Unicoil) und Dr. Al-Jarbou (Sabic), wurde der Prozess der Verpackungsoptimierung diskutiert und sie wurden in die Vorteile der speziell für die Stahlindustrie entwickelten Hightech-Verpackungs- und Markierungslösungen von Specta eingeführt, die ihnen helfen werden, ihre Markierungs- und Verpackungskosten für Stahlerzeugnisse deutlich zu senken.

Von besonderem Interesse für die Metallurgen waren die hochfesten Stahl-Verpackungsbänder SPECTA FACTOR, SPECTA FORTE, SPECTA FORTE 15, die hitzebeständigen Markierungsmaterialien: SPECTA ULTRAPLAST Selbstklebeetiketten, SPECTA POLYPLAST Scharnieranhänger und es wurden weitere Kooperationspläne und Möglichkeiten diskutiert, um die Specta-Produkte in den Unternehmen zu testen.

Umfassende Verpackungs- und Etikettierlösungen für die Stahlindustrie (Link)

 

Kontaktieren sie mit uns
Kontaktieren sie mit uns
Erfahren Sie die Kosten, Lieferzeit und Sonderangebote für neue Stammkunden
Code aus dem Bild:
captcha