An einen Kollegen senden

Für Mensch und Natur

22.05.2018

Zu ihrem 25. Jubiläum hat die Firma SPECTA ihren Mitarbeitern und der Umwelt ein Geschenk gemacht.

Anderthalb Millionen PET-Flaschen — exakt so viele werden jeden Tag bei SPECTA recycelt. Diese Kapazität wurde dank der Inbetriebnahme einer neuen Fertigungsline für PET-Umreifungsband erreicht. Die feierliche Einweihung fand am 18. Mai statt. So hat SPECTA „direkt an der Maschine“ seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Unter den Gratulanten waren neben Kunden und Geschäftspartnern aus der Stahl, Bau- und Holzindustrie auch Kollegen der russischen Vereinigung von Metall und Stahl-Lieferanten RUMMS (Russian Union of Metal and Steel Suppliers). Mit dieser Gemeinschaft hochqualifizierter Fachleute der Metallindustrie ist SPECTA bereits über lange Jahre freundschaftlich verbunden

Neben den obligatorischen Festivitäten konnten die Gäste auch einen Eindruck der kompletten Wertschöpfungskette bei SPECTA gewinnen. In einer Präsentation wurde über die Besonderheiten verschiedener Anwendungen von Umreifungsbändern aufgeklärt. Im Anschluss folgte eine Werksführung und die Gäste konnten einen Eindruck über die Arbeit der insgesamt nun fünf Produktionslinien gewinnen. Abschließend wurde noch die Möglichkeit genutzt, einige Anwendungen mit Hilfe der Umreifungsgeräte von SPECTA selbst durchzuführen.

Kunden und Partner waren von der positiven Entwicklung und der gestiegenen Kapazität gleichermaßen beeindruckt. Durch die Inbetriebnahme der neuen Fertigungslinie konnte die Ausbringungsmenge an PET-Umreifungsband auf 15.000 Tonnen pro Jahr erhöht werden. Diese Menge reicht, um die Erdkugel 15 Mal zu umrunden.

Denis Zavyalov, Generaldirektor von SPECTA Interpak, berichtet, dass durch die Nutzung des Sekundärrohstoffes PET hunderte von Mülldeponien im ganzen Land entlastet werden können. „Im Gegensatz zu Papier zersetzt sich Polyester nur sehr langsam, dieser Prozess dauert ca. 300 Jahre, daher ist es für den Umweltschutz eine sehr wichtige Aufgabe die wir hier leisten“ berichtet Zavyalov.

Aber SPECTA kümmert sich nicht nur um die „Gesundheit“ der Umwelt, sondern auch um die Gesundheit seiner Mitarbeiter – aus Anlass des Unternehmensjubiläums wurde für diese ein großzügiger Fitnessraum eingeweiht. SPECTA schätzt jeden seiner Mitarbeiter und ist immer an neuen qualifiziertem Personal interessiert. Durch den Bau des neuen Fertigungslagers kann das Unternehmen in naher Zukunft erneut Arbeitsplätze am Standort schaffen.

 

 

Kontaktieren Sie mit uns
captcha
Sehr geehrter Kunde, füllen Sie bitte das Formular aus, damit wir Sie erreichen und weitere Informationen anbieten könnten.
* Pflichtfelder