Newsletter abonnierenNewsletter
An einen Kollegen senden
Ribbons, US310
Print
Ribbons, US310
Geeignet zum Auftragen von Informationen auf Halbglanzpapier sowie Kunststoffanhänger und -etiketten.

Ribbons US310 Qualität resin. Diese Thermotransferbänder auf Kunstharzbasis sind für das Bedrucken von Etiketten und Anhängern geeignet, die ungünstigen Witterungsbedingungen standhalten müssen. Die Ribbons wurden speziell zum Bedrucken von Kunststoff (Polyester, Polypropylen, Polyäthylen etc.) entwickelt. Die wichtigsten Vorteile der Harzfarbbänder sind ihre Schmier- und Reibfestigkeit, ihre Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen sowie Lösemittel, Industrie- und Haushaltswaschmittel (RSD). Die Spezialbeschichtung auf der Rückseite der Ribbons verhindert statische Aufladung und schützt den Thermokopf vor vorzeitigem Verschleiß und Verschmutzung.

Dieses Thermotransferband (Ribbon) ist ein Verbrauchsmaterial auf Basis einer Polyesterfolie mit Farbschicht für Thermotransferdrucker. Ribbon ist ein High-Tech-Produkt mit komplexer Struktur. Die Ribbon-Unterlage wird aus Polyesterfolie hergestellt, deren eine Seite mit einer Farbschicht, die andere Seite mit einer Speziallösung beschichtet ist, die als Schmierung zwischen Ribbon und Drucker-Thermokopf zur Vorbeugung gegen vorzeitige Abnutzung und Beschädigung dient.

Bei fast jedem Geschäft geht es auch um die Verarbeitung von „Papierinformationen“, die mit dem Unternehmensgegenstand bzw. den Geschäftsobjekten zu tun haben. Je präziser diese Informationen sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit fehlerhafter Schlussfolgerungen.

Ein großer Teil der Informationen wird als technische Beschreibung bzw. Balkencode auf der Oberfläche von Anhängern bzw.  Selbstklebeetiketten direkt auf den Produkten angebracht. Die Fa. SPECTA Interpak ist auf die Entwicklung und Umsetzung von komplexen Lösungen im Bereich von Industriemarkierungen spezialisiert. Hierfür werden Trägermaterial (Anhänger bzw. Selbstklebeetiketten), ein Thermotransferdrucker (Gerät zum Drucken von Informationen auf den Träger), entsprechende Software sowie eine Anlage zum Auftragen und Ablesen von Balkencodes benötigt. Die auf dem Kunststoffdatenträger bzw. Selbstklebeetikett aufgedruckten Informationen sind bei Lagerung im Freien hervorragend gegen starke Verschmutzung, milde chemische Lösungen oder auch mechanische Einwirkung geschützt.

Lösungen für Metallproduktlager:

  • Die Lagerung von Metallerzeugnissen stellt hohe Anforderungen an die Datenverarbeitung:
  • Erfassung des Wareneingangs mit Chargen-Nr., Stahlsorte, Gewicht bzw. Abmessungen
  • Lagerverwaltung der Chargen, Päckchen, Bündel, einzelner Erzeugnisse und Rollen
  • Erstellung von auszugsweisen Listen und Aussonderung von Werkstoffen gemäß den Aufträgen
  • Verwaltung von Resten der bearbeiteten Materialien – eindeutige Einteilung nach Herkunft und Chargen
  • externe Leistungen – Eintragung von Waren, die auftragsgemäß ausgegeben, übernommen bzw. ausgesondert wurden.

Lösung:

Zuverlässige Erfassung der Produktbewegung mit den Anhängern bzw. den Etiketten SPECTA POLYPLAST, SPECTA ULTRAPLAST und SPECTA TERMOPLAST sowie durch Auftragen von Balkencodes in den Metallproduktlagern.

Identifizierung für interne Vorgänge, Erfassung und Lagerung:

Dem Wareneingang wird eine individuelle Markierung verliehen, die Fehler in der Datenbasis verhindert. Produktinformationen sind in Realzeit verfügbar.

Bestellungen und ihre Bearbeitung:

Unter Berücksichtigung der Vorrangigkeit werden Bestelldaten als technologische Karteien an die Arbeitsstationen weitergeleitet.

Rückgabe der Rohstoffreste ins Lager:

Nach der Ausführung der Bestellung werden Informationen über die Rohstoffreste in die Datenbasis eingetragen. Dank dem Balkencode auf dem Etikett kann der jeweilige Abschnitt gefunden werden, in den die Daten des realen Gewichts der Rohstoffreste eingetragen werden.

Auslieferung der Waren:

Die Produktionssteuerungssoftware erlaubt, die Anhänger bzw. Etiketten mit der Auslieferungsmarkierung der jeweiligen Bestellung schnell auszudrucken und die Ware vom Fertiglager abzuschreiben.

Balkencode als Mittel der automatisierten Erfassung:

Die Verwendung der Balkencodierung erlaubt, die Rohstoffe im Lager optimal abzulagern und diese an die Verarbeitung weiterzuleiten. Dank der gleichzeitigen Balkencodierung zur Markierung der Waren und der Lagerplätze können die Materialflussbewegung automatisiert und der Lagerbestand effektiv verwaltet werden.

Die Schlüsselparameter der komplexen Lösungen:

  • Anhänger bzw. Etikett aus robustem Werkstoff als sicherer Träger
  • Thermotransferdrucker zum Bedrucken des Trägers
  • logische Datenstruktur
  • automatisiertes System der Betriebsleitung
Kontaktieren sie mit uns
Erfahren Sie die Kosten, Lieferzeit und Sonderangebote für neue Stammkunden
Code aus dem Bild:
captcha
Kontaktieren sie mit uns
Kontaktieren sie mit uns
Erfahren Sie die Kosten, Lieferzeit und Sonderangebote für neue Stammkunden
Code aus dem Bild:
captcha